Der Däne Jörgen Skafte Rasmussen baute zunächst Motorräder, bevor er 1928 ein DKW-Automobil herausbrachte.

1932 wurde DKW Teil der Auto Union.

Die Vorkriegsmodelle hatten fast alle eine Sperrholzkarosse mit Kunstlederbezug.

Untrennbar mit DKW ist auch der Zweitaktmotor verbunden, der auch die Modelle nach dem Krieg motorisierte.

1968 entstand der letzte DKW, ein Munga-Geländewagen.